Antisemitismus-Vorwur4f:

Brandenburger AfD-Fraktion schließt Abgeordneten aus


Brandenburger AfD-Fraktion schließt Abgeordneten aus

Die "Alternative für Deutschland" (AfD) sorgt nicht nur durch spektakuläre Erfolge bei ostdeutschen Landtagswahlen und bei der Europawahl für Schlagzeilen - so mancher frischgebackener AfD-Parlamentarier hält offenbar einem genaueren Blick der Öffentlichkeit nicht stand.

Der neue Landtagsabgeordnete in Brandenburg, Jan-Ulrich Weiß, steht unter dem Vorwurf, auf seinem Profil im sozialen Netzwerk Facebook eine antisemitische Karrikatur veröffentlicht zu haben. Weiß wird in den brandenburgischen Landtag als Nachr+cker einziehen, da Stefan Hein, der auf Platz 10 der Landesliste zu den Wahlen vom 14. September stand, sein Mandat in der kommenden Woche aufgeben wird, er wurde von der Partei dazu aufgefor

[ weiterlesen ]


Israels Geduld ist nicht endlos


Israels Geduld ist nicht endlos

von Dr. Harold Goldmeier., Israel haYom

Ein jüngst veröffentlichter Leitartikel der New York Times warnte, dass Amerikas Juden zunehmend Ablehnung gegen Israel empfinden würden, weil Israel sich auf die politische Rechte zubewegt; weil Israel bei Verhandlungen wegen einer Zwei-Staaten-Lösung eine harte Linie verfolgt; weil Israel zunehmend intolerant gegenüber den Raketenangriffen aus Gaza reagiert, und weil Palästinenser für Terrorangriffe gegen Juden einen höheren Preis wegen nächtlicher Razzien zu zahlen haben.

Antony Lerman stellte in einem Op

[ weiterlesen ]


Startup „feelthebeat“ bei Start Tel Aviv 2014


Startup „feelthebeat“ bei Start Tel Aviv 2014

Tel Aviv ist ein Mekka für aufstrebende Startups und Investoren. Im Rahmen des internationalen Wettbewerbs „Start Tel Aviv 2014“ reisten Vertreter von Startups aus 18 Ländern für eine Woche nach Tel Aviv, um die Startup-Nation hautnah kennenzulernen, sich auszutauschen und Experten und Investoren zu treffen – unter anderem nahmen sie am DLD Innovation Festival Tel Aviv und hatten die Möglichkeit, beim Microsoft Ventures Accelerator Marketplace ihr Startup in direkten Gesprächen mit Investoren zu pitchen.

Den deutschen Wettbewerb hatte im Rahmen der L

[ weiterlesen ]


Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an


Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Israels Innenminister Gideon Sa’ar unterzeichnete am Dienstag eine Anordnung, wonach Aramäer als eigenständige nationale Bevölkerungsgruppe im Bevölkerungsregister Israels geführt werden können.

Die Entscheidung wird ungefähr 200 christlichen Familien, die sich selbst dieser antiken Nationalität zugehörig fühlen, die Möglichkeit geben, sich als Aramäer registrieren zu lassen. Bislang wurden sie als Araber geführt.

Der Innenminister berief sich bei seiner Entscheidung auf drei Expertengutachten, die zu dem Schluss gekommen

[ weiterlesen ]


Preis in Erinnerung an die drei ermordeten Jugendlichen gestiftet

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Die Familien der von Killern der radikalislamistischen Terrororganisation Hamas ermordeten drei jüdischen Jugendlichen und der Bürgermeister der israelischen Hauptstadt, Nir Barkat, haben heute mitgeteilt, das sie einen gemeinsamen Preis gestiftet haben. Der Preis soll jährlich verliehen werden und Personen auszeichnen, die sich in besonderer Weise um Am Echad, um die Einheit des j&

[ weiterlesen ]

"Ermordet, weil er Jude war"

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Die Familie des ermordeten Netanel Arami sel. AQ. hat eine Pressekonferenz abgehalten, nachdem die israelische Polizei aufgrund ihrer Ermittlungen nun auch offiziell von Mord ausgeht. Der junge Israeli war vor zwei Wochen auf einer Baustelle in Ptech Tikvah, wo er als Bauarbeiter beschäftigt war, tod aufgefunden worden. An der Pressekonferenz nahm auch der Knessetabgeordnete Moshe Feiglin vom

[ weiterlesen ]

[BundesTrend] Stimmung nach den ostdeutschen Landtagswahlen

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Am 28. September veröffentlicht das Meinungsforschungsinstitut Emnid die Ergebnisse seiner aktuellen Sonntagsfrage, wie die Bundesbürger wählen würden, wenn bereits am kommenden Sonntag Bundestagswahlen wären - nach drei Landtagswahlen in Ostdeutschland und ihren überraschenden Ergebnissen eine spannende Frage. In Klammern die Veränderungen zu der vorangegangenen

[ weiterlesen ]

Neuer Rekord am Ben-Gurion-Flughafen Tel Aviv

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Der internationale Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv hat am Sonntag einen neuen Allzeit-Tagesrekord von 521 ankommenden und abgehenden Flügen aufgestellt. Insgesamt gab es 263 Landungen und 258 Starts von Passagiermaschinen. Nahezu 70.000 Menschen sind laut der israelischen Flughafenbehörde an diesem Tag am Ben Gurion gelandet oder von dort abgeflogen.

 

Foto: von Ra Boe (Eig

[ weiterlesen ]

Palästinensische Unterstützung für Hamas rückläufig

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Die Unterstützung für die radikalislamistische Terrororganisation Hamas geht in der palästinensischen Bevölkerung zurück, bleibt aber auf einem hohen Niveau. Sahen direkt nach den Kämpfen zwischen Israel und der Hamas Ende August noch 79 Prozent der befragten Palästinenser die Hamas als Sieger, so sind jetzt, vier Wochen später, nur noch 69 Prozent dieser Me

[ weiterlesen ]

Die täglichen Vorkommnisse vom 29.09.2014

Israel erkennt aramäische Minderheit als eigenständige Nationalität an

Die täglichen Vorkommnisse, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden

Montag, 29.09.2014:

- Am späten Montagabend bewarfen Araber die Jerusalemer Straßenbahn in Shuafat mit Steinen. Zwei Türen und zwei Fenster wurden beschädigt.- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 10 gesuchte Araber.- Ein weiterer arabi

[ weiterlesen ]



Video:

Netanyahu und Lieberman treffen Amtskollegen


Netanyahu und Lieberman treffen Amtskollegen

Außenminister Avigdor Lieberman ist am Sonntag am Rande der UN-Vollversammlung in New York mit seinen Amtskollegen aus Kanada, der Tschechischen Republik, Griechenland, Österreich und Ruanda zusammengetroffen. Lieberman dankte den Außenministern für Ihre Stimmen gegen die anti-israelische Resolution bei der Abstimmung bei der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) in der vergangenen Woche.

Außenminister Lieberman besprach mit seinen Amtskollegen die Möglichkeit einer Vertiefung der jeweiligen bilateralen Beziehungen. Des weiteren standen globale Themen

[ weiterlesen ]



Raw Frand zu Parschat Ki Tawo:

Eine "chassidische Geschichte"


Eine

Ich möchte die folgende wahre chassidische Geschichte, betreffend den Klausenburger Rebbe sz"l nicht vorenthalten. Es war kurz nach dem zweiten Weltkrieg. Der Klausenburger Rebbe hatte die Konzentrationslager überlebt. Er versammelte eine kleine Gemeinde seiner Anhänger um sich, die ebenfalls den Holocaust überlebt hatten, und diese kleine Gruppe wuchs schliesslich zu einer grossen Gemeinde heran.

Wir alle kennen den fast universellen Brauch, wenn der Ba’al Koreh (Torah-Vorleser) die Tochacha (die Strafen, in Parschat Bechukotai und Ki Tawo) liest, so tut er dies mit gedämpfter Stimme. Wir eilen durch diese Abschnitte und unterbrechen sie nicht, um zusätzliche Männer aufzurufen. Wir lesen leise, wie um zu sagen: "Wenn wir leise lesen, wird es viell

[ weiterlesen ]