Schon wieder anti-israelische Falschmeldung aufgeflogen:

Europas Chutzpe kann den Niedergang nicht verbergen


Europas Chutzpe kann den Niedergang nicht verbergen

von FresnoZionism, 12. April 2014

Dank an den scharfsinnigen David F., dass er mich hierauf aufmerksam machte:

Offizielle Vertreter der Europäischen Union beschuldigten Israel am Freitag, diese Woche von der EU finanzierte Wohnunterkünfte vor Ma’aleh Adumim abgerissen zu haben, berichtete AFP.

Achtzehn Bleckbaracken, die normalerweise Palästinenser während schwerem Winterwetter beherbergen, wurden nach Angabe des Berichts dieses Jahr „zum Teil von EU-Mitglied

[ weiterlesen ]

Die täglichen Vorkommnisse vom 18.04.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 18.04.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Freitag, 18.04.2014:

- In der arabisch-israelischen Stadt Um el-Fahm fand die Polizei versteckt in einem Einkaufszentrum 4 Sprengsätze. Sie wurden neutralisiert.
- Soldaten verhafteten bei Hebron insgesamt 3 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber. Die Durchsuchung des Hauses eines der Verdächtigen förderte ein Jagdgewehr und eine Granate zutage.
- Nach Geheimdiens

[ weiterlesen ]


Christen begehen Karfreitag in Jerusalem


Christen begehen Karfreitag in Jerusalem

Zehntausende arabischer Christen und Pilger aus aller Welt haben in der israelischen Hauptstadt Jerusalem den Karfreitag, den Auftakt des christlichen Osterfestes, begangen. In Prozessionen zogen sie über die Via Dolorosa, die der Überlieferung der christlichen heiligen Schriften der Leidensweg des von ihnen als Messias verehrten Jesus von Nazareth gewesen sein oll, bevor dann auf dem Hügel Golgata außerhalb Jerusalems von den Römern gekreuzigt worden ist.

 

Foto

[ weiterlesen ]


Briefmarkensammlung beschädigt: Terrorist verklagt israelisches Gefängnis


Briefmarkensammlung beschädigt: Terrorist verklagt israelisches Gefängnis

Israel, eine der führend liberalen Rechtstaaten der Welt, hat auch Terroristen als Strafgefangene in den Justizvollzugsanstalten. Was machen die Terroristen dort? Manche machen Schulabschlüsse nach und fangen an an der Fernuniversität der Universität von Tel Aviv zu studieren - andere gehen anderen Hobbies nach, zum Beispiel dem Briefmarkensammeln. Ein Terrorist, ein Mörder zweier Schüler, will nun die Gefängnisverwaltung auf Schadensersatz verklagen, da, so se

[ weiterlesen ]


Außenminister Steinmeier zum Schiffsunglück in Südkorea


Außenminister Steinmeier zum Schiffsunglück in Südkorea

Außenminister Steinmeier sagte heute (18.04.) zum Schiffsunglück in Südkorea:
„Die Nachricht vom tragischen Fährunglück vor der Insel Jeju in Südkorea hat mich erschüttert. Wir trauern um die vielen Menschen, die beim Untergang der „Sewol“ umgekommen sind und wünschen uns, dass unter den Vermissten noch Überlebende geborgen werden können. Gerade auch der Tod von jungen Schülerinnen und Schülern auf einem gemeinsamen Au

[ weiterlesen ]


60.000 Juden lassen sich an Kotel segnen


60.000 Juden lassen sich an Kotel segnen

Mehr als 60.000 Menschen haben am Donnerstag an Kotel ("Klagemauer") in der israelischen Hauptstadt Jerusalem den Segen empfangen. Für den zuständigen Rabbiner, Shmuel Rabinowitz, zeugt die starke Präsenz von der jüdischen Verbundenheit mit der heiligen Stätte.

Juden aus Israel und der Diaspora nahmen an der Zeremonie teil. Auch die beiden israelischen Oberrabbiner waren anwesend . Hunderte Rabbiner erhoben ihre Hände und sprachen den Juden den Aaronitischen Segen

[ weiterlesen ]


Fotostrecken und Video:

Zehntausende Juden feiern Hebron Pessach


Zehntausende Juden feiern Hebron Pessach

In ganz Israel, wie bei jüdischen Familien überall auf der Welt, wird Pessach gefeiert, das Fest der Freiheit, als G-tt die Kinder Israels aus der ägyptischen Gefangenschaft in die Freiheit nach Eretz Israel, der ewigen Heimstätte, wo 1948 der jüdische Staat Israel nach 2.000 Jahren Diaspora wiedergegründet wurde. So finden in allen Teilen Israels Feiern statt - in den Touristenmetropolen Tel Aviv und Eilat ebenso wie in der israelischen Hauptstadt Jerusalem, in Sde

[ weiterlesen ]


[IsraVideo] Happy Passover From the IDF


[IsraVideo] Happy Passover From the IDF

Noch ein aktueller, besonderer Video-Gruß der Soldatinnen und Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF/Zahal) zum noch bis Montag stattfindenden jüdischen Pessach-Fest. Eine gute Gelegenheit auch, unseren Soldatinnen und Soldaten in Zahal ein frohes und kosheres Pessach zu wünschen - und zu zeigen, das wir um ihren wichtigen, guten und aufopferungsvollen Dienst wissen, bei ihnen sind und sie in unseren Herzen, Gedanken und Gebeten sind.

 

Foto: IDF-Sold

[ weiterlesen ]


Seperatisten-Gebiet Ost-Ukraine:

Aufforderung zur (kostenpflichtigen) "Judenzählung"


Aufforderung zur (kostenpflichtigen)

In der ost-ukrainischen Stadt Donesk wurden vor Synagogen Flugblätter an die Besucher der Pessach-Feierlichkeiten verteilt, in denen die jüdische Bevölkerung aufgefordert wurde, sich als Juden registrieren zu lassen und dabei auch detalierte Angaben zuzm Privatvermögen zu machen. Die "Registration" in einem von pro-russischen Rebellen besetzten Gebäude solle umgerechnet 50 Euro kosten, die sofort in bar zu bezahlen seien. Die Aufforderung, die von maskierten Personen in

[ weiterlesen ]


Raw Frand zu Parschat Acharei Mot:

Raw Chajims Bitte um Vergebung


Raw Chajims Bitte um Vergebung

Achrej Mot ist die Parscha über den Tempeldienst am Jom Kippur. Der Pasuk sagt, "Denn an diesem Tag, wird Er Sühne für euch bringen um euch zu reinigen; von all euren Sünden sollt ihr vor Haschem gereinigt sein" [Wajikra 16: 30]. Rabbi Elasar ben Asaria (in der letzten Mischna des Traktats Joma [8: 9]) leitet die folgende Lektion aus diesem Pasuk ab: Jom Kippur sühnt nur für Sünden zwischen Menschen und Haschem. Eine Sühne für Vergehen gegenüber

[ weiterlesen ]