Jeder weiß, dass Antizionismus überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun hat


Jeder weiß, dass Antizionismus überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun hat

von Eylon Aslan-Levy

Jeder weiß, dass Antizionismus überhaupt nichts mit Antisemitismus zu tun hat.

Trotz dieses Pogroms in Paris, als hunderte Juden in eine Synagoge gefangen waren und ein Mob Steine und Ziegel auf das Gebäude warf und „Hitler hatte recht!“ schrie. Und trotz des Brandanschlags auf eine weitere Synagoge in Paris. Und trotz dieser Kundgebung in Paris, auf der Menschen „Tod den Juden!“ und „schlachtet die Juden!“ riefen. Und Tr

[ weiterlesen ]


Kriegsverbrechen:

Mehr Hamas-Raketen in Einrichtungen der UNRWA


Mehr Hamas-Raketen in Einrichtungen der UNRWA

von Algemeiner Mitarbeiter

Einen Tag nachdem UNRWA, dem Hilfswerk der Vereinten Nationen für Palästina-Flüchtlinge im Nahen Osten, zugab, dass sie 20 Raketen der Hamas an einer ihrer Schulen entdeckt hatte, sagte Israels UN-Botschafter, dass er sicher sei, dass in mehr solcher Einrichtungen Waffen der Hamas untergebracht sind.

“Gestern gab UNRWA zu, dass sie unerklärlicher Weise 20 Raketen in einer ihrer Schulen gefunden habe”, sagte Botschafter Ron Prosor am Fr

[ weiterlesen ]


Sarcelles (Frankreich):

Antisemiten-Mob fackelt „Klein Jerusalem“ ab


Antisemiten-Mob fackelt „Klein Jerusalem“ ab

von Gerrit Liskow

Nach den Ausschreitungen am vergangenen Samstag rings um den Metro-Bahnhof Barbès-Rochechouart in der französischen Hauptstadt (30 Festnahmen, 18 verletzte Polizisten) plünderte ein enthemmter pro-palästinensischer Mob in der Nacht vom Sonntag zum Montag in der Kleinstadt Sarcelles am Nordrand des Pariser Stadtgebietes jüdische Geschäfte und fackelte sie anschließend ab, darunter ein koscherer Supermarkt und ein Bestattungsinstitut; au&szl

[ weiterlesen ]


Die täglichen Vorkommnisse vom 21.07.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 21.07.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Montag, 21.07.2014

über Nacht: 12 Raketen (Times of Israel: 14 zwischen Mitternacht und 5 Uhr), 22 Mörsergranaten auf Israel. Die Luftwaffe flog 42 Angriffe, verschoss 57 Flugkörper. Das Heer schoss ca. 225 Panzergranaten, die Marine gab ca. 130 Schuss ab. 17 Häuser zerstört. Die Araber melden 17 Tote, 35 Verletzte.
- abgefangene Raketen: 2 nördl

[ weiterlesen ]


Sieben weitere IDF-Soldaten gefallen


Sieben weitere IDF-Soldaten gefallen

Ein Sprecher der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF/Zahal) gab am heutigen Montag bekannt, das am heutigen 14. Tag der Militäroperation "Schutzlinie" gegen die Terrorangriffe der radikalislamistischen Hamas sieben Soldaten gefallen sind. Einer der Namen der Gefallen, die von der Armee zur Veröffentlichung freigegeben wurden, ist der Name des 22-jährigen First Sergant Yuval Dagan sel. A., auf Kfar Saba, er diente in der Golani-Brigarde. Er soll noch am heutigen Montaga

[ weiterlesen ]


Zentralrat verurteilt Juden-Hass bei pro-palästinensischen Demonstrationen


Zentralrat verurteilt Juden-Hass bei pro-palästinensischen Demonstrationen

Der Zentralrat der Juden in Deutschland verurteilt aufs Schärfste den Judenhass, der sich bei pro-palästinensischen Demonstrationen auf Deutschlands Straßen breitmacht, und fordert Politik, Medien, Zivilgesellschaft und die muslimischen Verbände zu einem klaren Bekenntnis gegen diesen Antisemitismus auf.

Zu den jüngsten antisemitischen Vorfällen bei den bundesweit stattfindenden Demonstrationen erklärt der Präsident des Zentralrats des Juden in Deutschla

[ weiterlesen ]


Außenminister Steinmeier zur Lage im Nahen Osten


Außenminister Steinmeier zur Lage im Nahen Osten

Außenminister Steinmeier erklärte heute (18.07.) in Mexiko-Stadt zur Lage im Nahen Osten:
Zusatzinformationen

Es ist bedauerlich, dass alle Vorschläge für eine Waffenruhe von der Hamas in den Wind geschlagen wurden und die militärische Auseinandersetzung sich mit der Bodenoffensive Israels jetzt noch ausweitet. Für die Menschen auf beiden Seiten hat die Angst vor täglichen Angriffen so immer noch kein Ende.

Israel hat jedes Recht, seine Bevölkerung gegen

[ weiterlesen ]


Philippinos beten für Israel und seine Soldaten


Philippinos beten für Israel und seine Soldaten

An die hundert Mitglieder der philippinischen Gemeinschaft in Israel trafen sich am Zentralen Busbahnhof in Tel Aviv . Die Versammlung stand unter der Überschrift: „Für den Frieden und die Verteidigung der Leute in Israel“. Die Teilnehmer schwenkten israelische Flaggen, wie die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ berichtet.

Einer Mitteilung der Organisationen der philippinischen Gemeinde zufolge waren der Anlass für das Gebetstreffen die „Krise in Israel

[ weiterlesen ]


Mediziner der israelischen Armee retten Hamas-Terroristen das Leben


Mediziner der israelischen Armee retten Hamas-Terroristen das Leben

Ein weiteres Beispiel zeigt, wie sehr sich Israel von seinen Feinden unterscheidet: Ein israelischer Soldat hat ein Foto auf Facebook gestellt, das ihn und seine Kollegen zeigt, wie sie versuchen das Leben eines Hamas Terroristen zu retten, der noch kurz vorher versucht hat sie zu ermorden.

Der Soldat Daniel Albo schrieb den folgenden Satz zu seinem Facebook Eintrag:

„Heute habe ich mit meiner Einheit das Leben eines Terroristen gerettet, der versucht hat uns zu töten, einfach nur w

[ weiterlesen ]


Jüdisches Kalenderblatt: Montag , 23. Tamuz 5774 – 21. Juli 2014


Jüdisches Kalenderblatt: Montag , 23. Tamuz 5774 – 21. Juli 2014

Tages- Halacha
Die drei Wochen – 3
- Das Tanzen, Musikspielen und das Hören von Musik ist ab dem 17. Tamuz, während den drei Wochen untersagt.
- Die Posskim sind geteilter Meinung, ob Chasanut und Singen ohne Musik in diesem Verbot inbegriffen sind.
Raw Mosche Feinstein entscheidet, dass man während den drei Wochen auch nicht Aufnahmen von Gesang ohne Musik hören darf.
- Raw Mosche Feinstein schreibt auch, dass diese Halachot auch für Kinder massgebend sind.
(Kara Alai M





[ weiterlesen ]


Präsident Peres im Gespräch mit Papst Franziskus


  Präsident Peres im Gespräch mit Papst Franziskus

Am Freitagmorgen (18.07.14) sprach Papst Franziskus mit Präsident Shimon Peres, um eine Botschaft der Koexistenz, Mäßigung und des Friedens an die Bewohner der Region zu übermitteln.

Der Präsident dankte dem Papst für seine Anteilnahme und Sorge und sagte: „Derzeit gibt es Feuer und wir versuchen alles, um die Flammen zu ersticken. Denn wir sehen die Bewohner des Gazastreifens nicht als Feinde an. Ich weiß, dass die Menschen dort die Situation, in der

[ weiterlesen ]


Operation "Schutzlinie" - Update am 21. Juli 2014


Operation


Seit Beginn der Bodenoffensive im Rahmen der Operation „Schutzlinie“ wurden 18 Soldaten und ein israelischer Zivilist getötet. 65 weitere Soldaten wurden mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Allein in der Nacht zum Sonntag (20.07.) wurden 13 Soldaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) getötet, davon sieben bei einem Sprengstoffanschlag auf ein gepanzertes Fahrzeug, drei durch Beschuss von Hamas-Terroristen, und drei weitere So

[ weiterlesen ]


Jürgen Todenhöfer im ARD-Morgenmagazin: Free Tokyo


Jürgen Todenhöfer im ARD-Morgenmagazin: Free Tokyo

Die öffentlich-rechtlichen Sender sind sich nicht zu schade uns, von unseren Zwangsgebühren, die besten verfügbaren ‘Nahostexperten’ zum aktuellen Gaza-Krieg zu präsentieren. Wenn Michael Lüders oder sein Ersatz, Claudia Roth, gerade verhindert sind, dann gibt es noch die fleischgewordene Inkarnation des Westfälischen Friedens: Jürgen Todenhöfer.

Wen interessiert es schon, dass er den Bundepräsidenten mit dem Al-Qaida-Führer gleichse

[ weiterlesen ]


Die täglichen Vorkommnisse vom 20.07.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 20.07.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Sonntag, 20.07.2014: (GANSO, i24-Liveticker und weitere)

über Nacht: 24 Raketen, 14 Mörsergranaten auf Israel. Die Luftwaffe flog 22 Angriffe, verschoss 41 Flugkörper. Dass Heer gab ca. 730 Panzerschüsse ab, die Marine ca. 95 Schüsse auf Terrorziele im Gazastreifen. 21 Häuser zerstört. Die Araber melden 17 Tote, 117 Verletzte. 2 israelische

[ weiterlesen ]