Kritik an Israel ist nicht mutig!


Kritik an Israel ist nicht mutig!

Solange ein Jürgen Todenhöfer für seine einseitige Kritik gegen Israel binnen weniger Stunden 50.000 Likes auf Facebook bekommt und von ARD bis ZDF in den Gesprächsrunden und Nachrichten des Fernsehens und Radios als Experte für dies und das durchgereicht wird, möge mir keiner sagen, Kritik an Israel sei schwer möglich und mutig.

Kritik an Israel ist Normalität. Beim einem Tagesgespräch vom WDR5 zum Thema Israel am 23. Juli 2014 riefen acht Höre

[ weiterlesen ]


Tweets von Journalisten aus dem Gazastreifen:

Hamas nutzt menschliche Schutzschilde


Hamas nutzt menschliche Schutzschilde

[Vorbemerkung - Aus einem Eintrag bei Wikipedia: Ein menschlicher Schutzschild ist das Platzieren von Zivilisten in der Nähe oder vor einem militärischen Ziel.[1] Dabei werden die Zivilisten wissentlich oder unwissentlich so platziert, dass sie im Falle eines Angriffs verletzt oder getötet werden. Es ist vorgekommen, dass die Menschen dazu angekettet wurden. Die Gegenpartei kann den menschlichen Schutzschild entweder selbst sehen oder wird darüber informiert. Mit einem mensch

[ weiterlesen ]


Kleines ABC des Gazakrieges


Kleines ABC des Gazakrieges

von Claudio Casula

A wie Angstpsychose

Seelische Störung, die sich laut Jürgen Todenhöfer Millionen täglich von Raketen bedrohte Israelis von ihrem Regierungschef einreden lassen

A wie Angaben, offizielle palästinensische

Lügen

B wie Besorgnis

Vom UN-Generalsekretär und hochrangigen Politikern ausgedrücktes Gefühl, wenn Israel sich gegen den Terror der Palästinenser zur Wehr setzt

C wie Cui bono?

Frage, die sich deutschen Online-Kommentat

[ weiterlesen ]


Operation Schutzlinie oder:

Mind the gap!


Mind the gap!

von Gerrit Liskow

Zu den vielen Nachrichten aus Hamastan, die von der selbsternannten Qualitätspresse nicht berichtet werden (weil nicht sein kann, was nicht sein darf, liebe TAZ?), gehört auch diese: 70% aller Gazaner haben die Schnauze voll von ihrer Hamas und finden, es wird langsam Zeit für einen Waffenstillstand.

Könnte das der Grund dafür sein, dass die Hamas in den letzten drei Tagen eine geradezu stalinistische Säuberung in den von ihr besetzten Gebieten d

[ weiterlesen ]


Terroristen manipulieren Opferzahlen:

Yassin Al-Kilani. Hamas sagt, er wurde dreimal getötet


Yassin Al-Kilani. Hamas sagt, er wurde dreimal getötet

von Elder of Ziyon, 24. Juli 2014

Gestern machte Israellycool die interessante Entdeckung, dass viele der Namen auf Al-Jaziras Liste der Opfer im Gazastreifen (die Namen bekamen sie von der Hamas geführten Gaza-Gesundheitsministerium) mehr als einmal aufgeführt waren. Bei weniger als 500 aufgeführten bekannten Namen zählte er 33, die zweimal vorkamen.

Ich habe mir die Liste selbst angesehen und zähle noch mehr – etwa 42 Namen von 592 werden mehr als einmal aufgel

[ weiterlesen ]


Die täglichen Vorkommnisse vom 27.07.2014


Die täglichen Vorkommnisse vom 27.07.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Sonntag, 27.07.2014: (GANSO, YNetNews und weitere)

über Nacht: 53 Raketen, 3 Mörsergranaten auf Israel. Das Heer schoss ca. 55 Panzergranaten, die Marine gab ca. Schuss ab. Häuser zerstört. Die Araber melden 1 Tote, 2 Verletzte starben später an ihren Wunden. 17 Leichen wurden aus den Trümmern gezogen.
- abgefangene Raketen:
- Raketeneinschlä

[ weiterlesen ]


Angriffe auf zwei junge Araber durch alamierte Polizei gestoppt


Angriffe auf zwei junge Araber durch alamierte Polizei gestoppt

Am Freitag wurden im Norden der israelischen Hauptstadt Jerusalem zwei junge arabische Israelis von einer Gruppe extremistischer Gewalttäter angegriffen, die Opfer wurde u.a. am Kopf verletzt. Passanten riefen die Polizei, worauf die Angreifer die Flucht ergriffen, die israelische Polizei fahndet nach den Angreifern und sorgte für die medizinische Versorgung der Angegriffenen.

 

Illustrations-Foto: Israelisches Polizeiauto (Foto: von Hynek Moravec (Selbst fotografiert) [GFD

[ weiterlesen ]


Wehrhafte Demokratie: Strafrechtliche Untersuchungen gegen Hanin Zoabi


Wehrhafte Demokratie: Strafrechtliche Untersuchungen gegen Hanin Zoabi

Die israelische Oberstaatsanwaltschaft hat strafrechtliche Ermittlungen gegen die extremistische Knessetabgeordnete Hanin Zoabi eingeleitet, die Extremistin ist Abgeordnete einer radikal-arabischen Partei. In der Knesset sind insgesamt drei 2arabische" Parteien vertreten, die allerdings bei Wahlen weniger als 40 Prozent der arabischen Israelis als Wähler für sich gewinnen können - dennoch bilden sich die Extremisten ein, "für die Araber sprechen zu können". Der rabiaten

[ weiterlesen ]


Was sind die Motive der "Palästinafreunde" und "Israelkritiker"?

Ein paar Anmerkungen zur Lage


Ein paar Anmerkungen zur Lage

von Claudio Casula

Was sich seit nunmehr 18 Tagen in Israel und dem Gazastreifen abspielt, ist wie geschaffen dafür, die Motive der vorgeblichen Palästinafreunde und Israelkritiker vorzuführen. Die Tatsachen sind eindeutig: Eine islamistische Terrororganisation, die seit sieben Jahren die Herrschaft über 1,8 Millionen Menschen im Gazastreifen ausübt (de facto reicht ihr Einfluss deutlich länger zurück), läutet nach 2008/2009 und 2012 die dritte Runde im ew

[ weiterlesen ]


Hamas feuert auch aus Schulen und von Friedhöfen aus


Hamas feuert auch aus Schulen und von Friedhöfen aus

Die radikalislamistische Terrororganisation unternimmt alles, um soviele palästinensische Zivilisten zu opfern, wie es ihr nur möglich ist. Dazu benutzt sie Zivilisten gezielt als menschliche Schutzschilde. Videos belegen, wie die Hamas etwa Krankenhäuser in Gaza als Waffenlager, Raketenabschußpunkte und als Kommandostände mißbraucht. Jetzt dokumentiert ein aktuelles Videos, wie die Terroristen aus Schulen und von Friedenhöfen Raketen auf Israel abfeuern.

[ weiterlesen ]

Hamas bricht Waffenruhe und feuert Raketen auf Israel


Hamas bricht Waffenruhe und feuert Raketen auf Israel

Israel hat die Waffenruhe im Gazastreifen aus humanitären Gründen bis Sonntagabend verlängert. Darum hatten die Vereinten Nationen gebeten. Die Führung der Hamas-Terroristen lehnte die Waffenruhe ab und feuerte weitere Raketen auf Israel. In der Region Shaar Negev wurde ein Israeli durch Granatbeschuss schwer verletzt. Mittlerweile gab die israelische Armee den Tod weiterer Soldaten bekannt. Damit kamen bislang auf israelischer Seite 43 Soldaten und drei Zivilisten ums Leben.

[ weiterlesen ]


Raw Frand zu Parschiot Mass’ej:

Egoistisch, aber trotzdem wirkungsvoll


Egoistisch, aber trotzdem wirkungsvoll

"Denn in seiner Zufluchtsstadt muss er bis zum Tode des Kohen Gadol (Hohepriesters) verweilen und erst nach dem Tod des Kohen Gadol darf der Mörder in das Land seines Besitzes zurückkehren." (35:28)

Die Torah macht die zu verhängende Verweildauer eines unabsichtlichen Mörders in einer Ir Miklat (Stadt der Zuflucht) von einer ziemlich merkwürdigen Bedingung abhängig: dem Tod des Kohen Gadol (Hohepriesters). Der Talmud [Makkot 11a] besagt, dass die Mütter der Ko

[ weiterlesen ]


[Videos] Kriegsverbrechen:

Hamas missbraucht Krankenhaus als Kommandozentrale


Hamas missbraucht Krankenhaus als Kommandozentrale

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) haben gezielt bestimmte Punkte und Terroristen auf dem Gelände des Al-Wafa-Krankenhauses in Gaza-Stadt angegriffen. Mehrere Male wurden Kräfte der ZAHAL trotz wiederholter Aufforderungen, dies zu unterlassen, vom Krankenhausgelände aus beschossen. Zivilisten wurden aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Die terroristischen Aktivitäten gegen die ZAHAL haben in den letzten Tagen zugenommen. Bei mehreren Angriffen hab

[ weiterlesen ]