Wir bitten Sie heute 10 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch 2024 auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!


Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

************

Kinder und Alleinerziehende in Deutschland: Rekordarmut während Politiker im Luxus leben

Kinder und Alleinerziehende in Deutschland: Rekordarmut während Politiker im Luxus leben


Inmitten des wachsenden Wohlstands der Politiker und Beamten Deutschlands hat das Armutsrisiko für Kinder und Alleinerziehende einen erschreckenden Höchststand erreicht.

Kinder und Alleinerziehende in Deutschland: Rekordarmut während Politiker im Luxus leben

Die jüngsten Daten des Statistischen Bundesamtes, die auf Anfrage der Linksfraktion erhoben wurden, zeigen eine immer größer werdende Kluft zwischen denen "da oben" und denen "da unten".

Laut den Statistiken ist der Anteil der armutsgefährdeten Kinder unter 18 Jahren im Jahr 2022 auf 21,6 Prozent gestiegen, verglichen mit 21,3 Prozent im Vorjahr. Damit sind Kinder immer häufiger die Verlierer der Inflation und stehen an der Front der zunehmenden Einkommensungleichheit.

Ebenso erschütternd ist der Anstieg der Armutsgefährdung unter Alleinerziehenden. Mit einer Rate von 42,9 Prozent sind sie am häufigsten von Armut bedroht - eine Zunahme von fast drei Prozentpunkten seit 2020. Damit sind Alleinerziehende - vor allem deutsche Frauen ohne Migrationshintergrund - doppelt so häufig von Armut bedroht wie der Durchschnitt der Bevölkerung.

"Kinder und Jugendliche sind die Verlierer der Inflation. Die Kinderarmut springt auf einen neuen Rekordwert", sagt Dietmar Bartsch, Chef der Linksfraktion. Er fordert eine umfassende und gerechte Kindergrundsicherung noch in diesem Jahr und kritisiert die Bundesregierung für ihre Untätigkeit.

Währenddessen schafft es die Bundesregierung scheinbar mühelos, Milliarden für die Bundeswehr zu mobilisieren. Dies wirft Fragen zur Prioritätensetzung auf. "Wenn Kanzler und Finanzminister 100 Milliarden Euro über Nacht für die Bundeswehr locker machen können, dürfen sie notwendige Mittel für Familien nicht blockieren", fordert Bartsch.

Diese Statistiken offenbaren eine beunruhigende Wahrheit: Während Berufspolitiker und Beamte in Luxus schwelgen, sind immer mehr Kinder und Alleinerziehende von Armut bedroht. Es ist an der Zeit, dass die Bundesregierung diese ernste Problematik angeht und konkrete Maßnahmen zur Bekämpfung der Kinder- und Alleinerziehendenarmut umsetzt. Es ist nicht nur eine Frage der Gerechtigkeit, sondern auch eine Frage der Integrität und Verantwortung gegenüber den am stärksten gefährdeten Bürgern Deutschlands.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Freitag, 26 Mai 2023

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage