Autofahrer rammt protestierenden Bauern in Niedersachsen

Autofahrer rammt protestierenden Bauern in Niedersachsen


Bei den landesweiten Bauernprotesten in Deutschland kam es zu einem dramatischen Zwischenfall: In Thülsfelde rammte ein Autofahrer einen Landwirt, der gegen die Sparpläne der Regierung protestierte. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes.

Autofahrer rammt protestierenden Bauern in Niedersachsen

In einem Akt erschütternder Gewalt hat sich am Montag in Thülsfelde, Landkreis Cloppenburg, ein dramatischer Zwischenfall ereignet. Im Zuge der landesweiten Bauernproteste gegen die Sparpläne der Regierung wurde ein junger Bauer (35) von einem Autofahrer (45) rücksichtslos gerammt. Der Landwirt, der sich auf dem Gehweg befand, musste mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, während der Fahrer zunächst die Flucht ergriff.

Die Polizei konnte den flüchtigen Autofahrer wenig später festnehmen. Zunächst als Unfall eingestuft, verdichten sich nun die Hinweise auf ein vorsätzliches Tötungsdelikt. Ein Zeuge berichtete, dass der Bauer offenbar absichtlich überfahren wurde. Ein kurzes Video der Auseinandersetzung unterstützt diesen Verdacht, woraufhin die Polizei Ermittlungen wegen versuchten Mordes aufgenommen hat.

Der Vorfall fällt in eine Zeit, in der deutsche Bauern landesweit gegen die Kürzungspläne der Regierung protestieren und sich existenziell bedroht sehen. Die Politik warnte indes vor Rechtsextremen und Umsturzplänen, was auf Social Media zu heftiger Kritik führte. Viele Deutsche zeigen sich solidarisch mit den Bauern, wie eine aktuelle Umfrage nahelegt.

Der Vorfall, der sich auf der Bundesstraße B72 ereignete, ist Teil einer Reihe von Protesten, bei denen Traktoren im ganzen Land Straßen blockierten. Die Stimmung unter den Landwirten und in der Bevölkerung ist aufgeheizt.

In einer positiven Entwicklung konnte der verletzte Landwirt das Krankenhaus bereits wieder verlassen.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Symbolbild


Mittwoch, 10 Januar 2024

Waren diese Infos wertvoll für Sie?

Sie können uns Danke sagen. Geben Sie einen beliebigen Betrag zurück und zeigen Sie damit, wie viel Ihnen der Inhalt wert ist.




empfohlene Artikel
weitere Artikel von: Redaktion

Folgen Sie und auf:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage