Verbündete gegen den Antisemitismus

Verbündete gegen den Antisemitismus


Unsere Kanzlerin und unser Bundespräsident mit ihrem Verbündeten im gemeinsamen Kampf gegen #Antisemitismus ...

Von Dr. Rafael Korenzecher

Die Bilder entstanden vor nur etwas über zwei Wochen Ende August beim offiziellen Besuch von Mahmoud Abbas, dem -- nach späterer Aussage des damaligen Terroranführers Abu Daud -- Mitverantwortlichen am bestialischen Olympia-Mord an der israelischen Teilnehmer-Mannschaft 1972.

Abbas wurde mit hohen Ehren von der Kanzlerin und im Schloss Bellevue von dem Bundespräsidenten empfangen und mit einer verbindlichen Zusage einer weiteren Förderung in dreistelliger Euro- Millionenhöhe bedacht.

Dass Frau Merkel sich in der "DDR" system-konform verhalten hat und als Angehörige der sowjetisch geprägten Wissenschaftselite des SED-Staates. während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der "DDR" an ihrem Institut Funktionärin war, ist bekannt. Dass sie seit 1981 als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (Agitprop) tätig war gilt als gesichert, wird von ihr aber bestritten.

Weniger bekannt ist, dass Frank-Walter Steinmeier Redakteur und bis 1983 exponiertes Redaktionsmitglied der linken Zeitschrift „Demokratie und Recht“ (DuR) war. Da bei DuR auch DKP-Mitglieder und -Verbündete Einfluss hatten, wurde er und die Zeitungsredaktion vom Verfassungsschutz beobachtet und überwacht. ( Hinweis von Jörg Gebauer )

Die FAZ schrieb noch im Jahre 2008, dass Steinmeier -- bereits unter Beobachtung des Verfassungsschutz stehend -- eine „Diskussion über eine linke Verfassungsinterpretation“. forderte. Auch nicht wenige seiner Mitstreiter bekleiden heute hohe öffentliche Ämter.

Die Nähe und die Unterstützung der "DDR" sowie auch hiesiger linker Kreise für den Juden-mordenden arabischen Terror ist hinreichend dokumentiert.

No comment needed !!

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und stellvertr. Vors. des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus

Link zum Thema


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle: Screenshot


Montag, 16 September 2019






Wir lieben unsere antisemitischen Frontkämpfer.

Gewalt ist niemals gut, es sei denn man gehört zu den Siegern. Alle Anschläge auf Israel sind zu verurteilen. Aber bei dem Hinweis auf den Terroranführer Abu Daud fällt mir ein, daß auch in Israel Attentäter gegen die Briten in die höchsten Regierungsämter aufsteigen konnten. Waren das Freiheitskämpfer oder auch Terroristen? Diese Frage habe ich meinem Vater gestellt, der bei der Kriegsmarine und die letzten paar Monate des Krieges in jugoslawischen Häfen kämpfen musste. Er fand es gut, daß die UdSSR von Freiheitskämpfern, die von den USA unterstützt und aufgebaut wurden, aus Afghanisten vertrieben wurde. Auf meine Frage, ob es sich bei den Widerstandskämpfern gegen die Besatzermacht Deutschland auch um Freiheitskämpfer oder Partisanen gehandelt habe, gab er mir keine Antwort. Anscheinend handelt es sich immer um Terroristen oder Partisanen solange man nicht auf der Gewinnerseite steht. Beim Sieger handelt es sich dann immer um Freiheitskämpfer und die Terroristen gab es nur auf der anderen Seite.




Antisemitismus an deutschen Schulen:

Überraschende Erkenntnis

Überraschende Erkenntnis

Laut dem Antisemitismus-Beauftragten der Bundesregierung Felix Klein hat Judenhass an Schulen deutlich zugenommen

[weiterlesen >>]

Entwertende Inflationierung des Herzl-Preises

Entwertende Inflationierung des Herzl-Preises

Das ursprüngliche Anliegen dieses durch den Jüdischen Weltkongress verliehenen Preises ist es, solche Persönlichkeiten zu ehren, die sich im Sinne Theodor Herzls um den zionistischen Gedanken und den Staat Israel verdient machen.

[weiterlesen >>]

Klimawahn und doch ein Ende !

Klimawahn und doch ein Ende !

Unglückgsgestalten, die dem Lebens-verändernden Unfug der Scientology oder anderen Sekten aufsitzen, sind bereit Ihre Frauen, Ihre Kinder, Ihre Familien aufzugeben, ihr gesamtes Hab und Gut herzuschenken, sich aber kaum bereit sich von dem Wahnsinn, mit dem man sie seitens der Sekten-Gurus aus durchsichtigem Grund Gehirn-wäscht, abbringen zu lassen.

[weiterlesen >>]

Klima-Bewegung:

Die Sorge um das Überleben der Menschheit gilt ganz augenscheinlich nicht den Juden

Die Sorge um das Überleben der Menschheit gilt ganz augenscheinlich nicht den Juden

Menschenleben und erst recht das von Juden hat offensichtlich keinerlei Bedeutung für dieses Mitglied der von unseren Medien und unserer Politik mit Lob und Zustimmung überhäuften `Zeugen Gretas´ aber wohl auch nicht für seine Mitstreiter, die ganz augenscheinlich keinen Anstoß an diesem entsetzlichen und Juden-verächlichen Plakat auf ihrer Demo in Nürnberg nehmen.

[weiterlesen >>]

NIE WIEDER!! - JETZT ABER WIRKLICH

NIE WIEDER!! - JETZT ABER WIRKLICH

` .........Genau hier beginnt schon das Problem der Glaubwürdigkeit des plötzlich allzu plakativ um unser jüdisches Wohl besorgten Chors der gegenwärtigen hiesigen Funktionselite aus Politik und ihren nachgeschalteten Erziehungs- und Gesinnungsmedien.

[weiterlesen >>]

Allahu Akbar-Angriff auf Große Synagoge: Kein Haftgrund

Allahu Akbar-Angriff auf Große Synagoge: Kein Haftgrund

Am Freitag, den 4.10. griff ein Syrer mit einem Messer bewaffnet und `Allahu Akbar´ rufend die Wachen am Eingang der Großen Synagoge in Berlin an. Der 23-Jährige wurde wieder laufengelassen, da `Haftgründe gegen den Mann nicht vorlagen´, so die Berliner Morgenpost.

[weiterlesen >>]