Lange Nacht der Volkshochschulen

Lange Nacht der Volkshochschulen


100 Jahre Demokratieförderung

Zusammenkommen und die Vielfalt der Volkshochschulen erleben: Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens öffnen am Freitag 400 Volkshochschulen ihre Türen. Das Motto des Abends: "Gesellschaftlicher Zusammenhalt".

Kreative "Sprachlabore" in Heidelberg, "Speed-Japanisch" in Berlin oder "Sprachen der Welt" in Dresden: Mit zahlreichen Angeboten zur "Langen Nacht" bieten Volkshochschulen am Freitagabend ein vielfältiges Programm aus Schnupperkursen, Vorträgen und Diskussionen.

"Werkstätten der Demokratie"

Volkshochschulen stehen in einer langen Tradition, denn sie unterstützen seit vielen Jahren Begegnungen, konstruktive Dialoge und gesellschaftliche Teilhabe. Sie leisten einen aktiven Beitrag zur Demokratieförderung. Der frühere Bundespräsident Joachim Gauck bezeichnete sie auch als "Werkstätten der Demokratie". Anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens öffnen nun bundesweit über 400 Volkshochschulen am Freitag, ab 18 Uhr, ihre Türen.

Zusammenhalt fördern

Der Aktionstag – der dieses Jahr unter dem Motto "zusammenleben. zusammenhalten." stattfindet, soll ein Zeichen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt setzen. Denn ein gutes Miteinander bedeutet: Respekt, Toleranz, Vielfalt, Dialog und Beteiligung. Gemeinsam mit Partnern aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Sport und Medien soll dieser Zusammenhalt an diesem Abend in ganz Deutschland erlebbar gemacht werden.

Der Deutsche Volkshochschul-Verband e.V. (DVV) ist Dachverband für 16 Landesverbände mit 900 Volkshochschulen. Er ist der größte deutsche Weiterbildungsdachverband und fördert Bildungsarbeit sowie Weiterbildungen.  Außerdem vertritt der Verband die Interessen seiner Mitglieder und der Volkshochschulen auf der Bundesebene, in Europa sowie international.


Autor: Bundesregierung
Bild Quelle:


Donnerstag, 19 September 2019