Beinahe-Unglück durch Kassam-Rakete

Beinahe-Unglück durch Kassam-Rakete




Heute Morgen wurde aus dem Gazastreifen eine Kassam-Rakete auf Südisrael abgefeuert. Dabei wurde ein Fabrikgebäude schwer beschädigt. Zum Glück waren die Angestellten noch nicht eingetroffen, daher gab es keine Verletzten, allerdings waren mehrere Menschen geschockt ob der Tragödie, die hätte geschehen können, wenn die Rakete nur wenig später eingeschlagen wäre. Bislang übernahm keine terroristische Organisation die Verantwortung. Seit dem Ende der Operation „Gegossenes Blei“ Anfang 2009 wurden mehr als 300 Raketen und Mörsergranaten auf die westliche Negev-Region abgeschossen. Die meisten Raketen explodieren auf offenen Feldern und richten kaum nennenswerten Schaden an, was dazu führt, dass westliche Medien die Raketenangriffe weitgehend ignorieren.

IH


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Mittwoch, 30 Juni 2010